Köstliches & kötzliches aus Tokyo, angerichtet zu Genuß und Verdruß von Kilian Muster.

KP61: Handschrift & Kalligraphie

Handschrift, Schönschrift und Kalligraphie – was ist der Unterschied und was ist der Ursprung?

Die Orgelmusik im Video wurde mit freundlicher Genehmigung des Gallo Musikverlages zur Verfügung gestellt.

Suites pour Souvigny
Thilo Muster an der historischen François-Clicquot-Orgel in Souvigny
Die CD kann man hier bestellen

KP59: Weltmeister, schon wieder.

Jaa, wir habens geschafft, wir sind Weltmeister! Schon wieder! Ja, klar. Was? Fußball? Wer redet den hier von Fußball? Wir (Tokyo) sind wieder die teuerste Stadt der Welt!

Und wenn ihr jetzt glaubt, dass man das einfach so für bare Münze nehmen kann, dann habt ihr Euch aber geschnitten. Hier mein Kommentar zu EIUs Einschätzung, und wie man das ganze zu verstehen hat. Und ein paar wirkliche Preise im Vergleich.

KP58: Spare in der Not?

Japan lernt sparen. Wenn der Atomstrom knapp wird, müssen die Japaner umdenken. Ein paar Einblicke auf den Einfluss, den die Stromnot durch den GAU in Fukushima auf Tokyos Alltagsleben hat.

Außerdem: was hat sich in den letzten Jahren in Japan verändert? Wie nagt die Zeit an der Japanischen Hauptstadt?

Musik: Jobob and the Republicrats mit dem Song »Douchebag«

KP57: Architektur ist wenn man trotzdem lacht

Vor einiger Zeit (kurz nach dem Lehman-Schock) hatte ich das Vergnügen ein Interview mit Martin van der Linden zu führen. Ein Architekt aus den Niederlanden, der schon viele Jahre in Japan lebt und arbeitet.

Ich hatte sogar für kurze Zeit das Vergnügen in einem Büro zu arbeiten, das er designed hat, und habe mir prompt den Schädel an einer seiner kreativeren Türrahmen angeschlagen. Aber sonst gibt es keine Berichte größerer Verluste der Belegschaft durch Vander Architects Kreatives Büro-Design…

KP56: Nach dem Beben ist vor dem Beben

Fukushima-Erbeben und GAU Fazit: 0.3% Japans verwüstet, die Insel um 2,4m versetzt. Wenns jetzt nichts zu berichten gibt, dann nie mehr. Japans »Neuanfang« also auch als Neuanfang für Kilians Podkost.

Nun sind schon zwei Jahre seit Episode 55 verstrichen. Sechs Jahre seit ich den Podcast begonnen habe. Die Podcast-Landschaft hat sich massiv verändert. Wahnhoffs Reisen ist ein Blog. Frank Tentler (Podcastschau) macht kein Podcasting mehr. »Ohrzucker« gibts auch schon lange nicht mehr.

Die traditionellen Medien haben eine massive Präsenz im Podcasting das fast komplett verkommerzalisiert wurde. Warum sollte ausgerechnet jetzt ein untoter Podcast-Zombie noch einmal versuchen seinen Podcast zu reanimieren? Hört rein, dann wisst ihr’s.

Ha, ha. Merke gerade, dass ich überhaupt keine Antwort gegeben habe auf die Frage »warum jetzt?«. Das ist das ewige Mysterium der Podkost.

Julianne :: mit dem Song »Fuji-san«

KP55: Ollie nimmt sich Zeit

Oliver Reichenstein von den Information Architects Japan hat sich nochmal Zeit genommen mit mir über seine Arbeit, Typographie und das Leben in Japan zu sprechen. Dieses Mal sogar auf Hochdeutsch. Das Interview ist sehr lang, daher gibts kein Intro, sondern gleich nur “the meat”.

KP54: K. JUNO: rocks!

K. JUNO, japanische Rocksängerin und Stuntfrau, entdeckt im Podsafe Music Network. Bei so einer Kombination wollte ich doch mehr wissen und habe sie einfach angeschrieben, ob sie für ein Interview zu haben sei. Und sie sagte mir sogleich zu. Das Interview ist leider schon etwas älter, aber das dürfte der Sache keinen Abbruch tun.

Diese Episode ist komplett auf Japanisch, weil ich zu faul zum Untertiteln war. Transkription und Übersetzung findet ihr folgend…

Viel Spass!

read more…

KP53: Nezumiland, wo Mäuse auf dem Dach tanzen

Dank einer Freikarte sind wir in den Genuss eines Disneyland-Besuches gekommen. Ein paar Eindrücke davon, und wie die Convenience-Store-Kette »Lawson« jetzt mit viel Luft versucht, ein Bio-Image aufzubauen.

KOTOBA-QUIZ

KILIANS ZIPANGU